Black Ink home


Über uns

Black Ink wurde im November 1993 von den Autoren Nikolai Vogel (damals 22) und Kilian Fitzpatrick (21) als "Vogel & Fitzpatrick Verlag GbR Black Ink" gegründet. Seit 1997 ist Black Ink auch ein Label und seit Mai 1998 mit einer umfangreichen Site im Internet vertreten.

Zur Verlagsgründung zu Beginn ihres Studiums sagen Vogel & Fitzpatrick: "Wir gründeten Black Ink als Schriftsteller, die Interessen an Texten teilen und sie teilen wollen. Wir verlegen unter dem Gesichtspunkt unserer Vorlieben, Erwartungen und Neugierde. Als Leser und Hörer mehr denn als Kaufleute und Verwalter."

Kilian Fitzpatrick (links) und Nikolai Vogel mit Verlagszutaten 2005

Black Ink ist ein leidenschaftliches Textentdeckungsunternehmen, bei dem kommerzielle Interessen nicht im Vordergrund stehen, sondern der Austausch und die Zusammenarbeit von Autoren. Bestseller gibt's woanders. Unsere Farbe ist in den Texten, nicht auf dem Umschlag!

Die Black Ink Website www.blackink.de erscheint seit ihrem Bestehen in konsequentem Schwarz-Weiß. Nicht bunte Farben, sondern umfangreiche Informationen zum Verlagsprogramm sowie zu unseren Autoren und Musikern bilden den Schwerpunkt der Site. Diese ist aber nicht vorrangig ein elektronischer Verlagswerbeprospekt, sondern auch ein Literaturangebot im Internet, welches eigenständige Veröffentlichung anbietet.

Screenshot der Black Ink Website 1998

Neben unserem Buchprogramm präsentieren wir als Online-Textausgaben Gegenwartsliteratur in Erstveröffentlichungen, sowie Neuausgaben von Texten vergangener Jahrhunderte. Endeckungen, Wiederentdeckungen, Raritäten oder Lieblingslektüren. Unsere Internet-Editionen werden für den Bildschirm layoutet und mit Einleitungen oder Nachbemerkungen versehen. Nach Möglichkeit bleiben die Texte dabei in der Fassung ihrer Erstausgaben ohne editorische Eingriffe in Orthographie und Zeichensetzung.

Tief in der Tinte

Black Ink entwirft mit großer Leidenschaft spielerische Lesungskonzepte, die den Rahmen üblicher Literaturveranstaltungen verlassen. Etwa mit der Reihe "Season II", die Gegenwartsliteratur in spannenden, einmaligen Lesungen präsentiert, oder dem Verlagsfest "Tief in der Tinte", das jeweils das neue Programm vorstellt. Literatur live ohne Netz, mehr als das Kauf-Mich-Vorlesen von Büchern. Sprache nahe am Fluss, Lesezeichen für den Kopf.

Die ausführlich Geschichte von Black Ink gibt es als kleine Zeitreise.

Drucklayout © 2006 by Vogel & Fitzpatrick GbR Black Ink
nach oben